Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Segeberg | Freie Wähler

„Wir brauchen eine/n Kreisjugendbeauftragte/n“

Bad Segeberg (em) Die Freien Wähler haben im Kreistag die Initiative ergriffen, die Interessen von Kindern und Jugendlichen in der Kreispolitik wirkungsvoller als bisher zu vertreten.

Hierzu soll die ehrenamtliche Position eines Kreisjugendbeauftragten geschaffen werden. Rainer Schuchardt, Fraktionsvorsitzender der FREIEN WÄHLER im Kreistag, begründet den Vorstoß damit, dass auch auf Kreisebene eine Struktur erforderlich sei, um die Berücksichtigung der Interessen junger Menschen bei Planungen und Vorhaben des Kreises sicherzustellen, so wie es der Kreis im Fall der Menschen mit Behinderung mit der Bestellung einer Beauftragten bereits erfolgreich getan habe.

Vielfach werde ein mangelndes Interesse junger Menschen am demokratischen Willensbildungsprozess beklagt. Andererseits setzten sich junge Menschen so stark wie nie zuvor für Zukunftsthemen ein. Obwohl dieses Engagement vielfach gelobt werde, herrsche eine gewisse Ratlosigkeit, wie es gelingen kann, junge Menschen angemessen und wirkungsvoll an der politischen Willensbildung zu beteiligen.

Die Aktion „Jugend im Kreistag“, wie auch entsprechende Aktionen in den Städten und Gemeinden, stießen auf großes Interesse und die dort erarbeiteten Vorlagen zeugten von Problembewusstsein, Sachkenntnis und Ernsthaftigkeit bei der Befassung mit politischen Themen. Es gelte, dieses Engagement nachhaltig zu sichern.

Bisherige Versuche des Kreises, die Mitwirkung junger Menschen in der Kreispolitik zu verstetigen, wie die Bildung einer „Kreisjugendkommission“, waren nicht erfolgreich. Die Verwaltung führt dies darauf zurück, dass die Problemlagen des Kreises die Jugendlichen oftmals nicht persönlich beträfen, die Neigung an Sitzungen teilzunehmen, schon bei Erwachsenen nicht ausgeprägt sei, und die Verkehrsverbindungen eine Sitzungsteilnahme erschwerten. Eine Teilnahme Jugendlicher am Sitzungsbetrieb erscheint auf Kreisebene daher nicht realistisch, so die FREIEN WÄHLER in ihrem Antrag.

Stattdessen sollte eine einzelne Persönlichkeit gefunden werden, die die Problemlagen und Fragen der jungen Menschen kennt und damit in der Lage ist, die ihre Anliegen in der Kreispolitik glaubhaft zu vertreten. Nach dem Vorschlag der FREIEN WÄHLER sollte die bzw. der Kreisjugendbeauftragte/r auf Vorschlag des Kreisjugendrings durch den Kreistag gewählt werden.

bad-segeberg Freie Wähler
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen