Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Segeberg | Kalkberg Oase

INCANTATEM – Moderner Folk-Metal aus Hamburg

Bad Segeberg (em) Die fünf Hamburger von Incantatem präsentieren handgemachten, druckvollen Folk-Metal frisch von der Waterkant. Der harte Wind und raue Seegang ihrer Heimat prägt ihren einzigartigen Sound, der ihre Hörer zum Tanzen, Mitsingen und Moshen anregt.

Die ersten zwei Jahre nach der Bandgründung im Herbst 2012 werden bestimmt von diversen Formationswechseln, bevor sich mit Chris an der Gitarre, Sänger Malte, Cellistin Johanna und ihrem damaligen Dudelsackspieler die feste Besetzung von Incantatem um die beiden verbliebenen Gründungsmitglieder Mella am Bass und Thomas am Schlagzeug formiert. Ohne langes Zögern stürzen sie sich in die Produktion ihrer ersten EP. Alle fünf Songs von „Durch die Nacht“ werden - mit Ausnahme der bei Eric Fish (Subway to Sally) stattfindenden Gesangsaufnahmen - in Eigenregie aufgenommen. Auf den EP-Release am 6. Dezember2014 folgt nur drei Monate später das erfolgreiche Live-Debüt auf dem von Vogelfrey organisierten Sturm-und-Klang Festival 2015. Neben weiteren Konzerten nicht nur im Hamburger Umland, sondern bereits auch im Süden Deutschlands und in der Schweiz, wurden Incantatem seit 2015 drei Mal in Folge eingeladen, auf Wacken die Crew und Kundschaft vom Beerenweine-Metschiff im Wackinger Village mit ihren Songs zu unterhalten.

In dieser Zeit konkretisiert sich der Wunsch nach dem Debüt-Album, dessen Finanzierung Incantatem über ein Crowdfunding und dank der Unterstützung der Wacken-Foundation sichern. Ende 2016 beginnen die Aufnahmen zu „Animus et Anima“ in den renommierten Hamburger Chamäleon-Studios bei Chris „The Lord“ Harms (Lord of the Lost) und Benjamin Lawrenz. Mit dem fertigen Produkt in den Händen begeben sich Incantatem auf die Suche nach einem geeigneten Label und finden im Oktober 2017 die perfekten Partner. „Animus et Anima“ wurde am 9. März 2018 durch 7us/7hard veröffentlicht und ist seitdem überall physisch und digital zu erwerben. Die Album-Releaseparty, die am 9. März 2018 im legendären INDRA CLUB 64 in Hamburg stattfand und sowohl von Forgotten North als auch von Terra Atlantica supported wurde, war ein voller Erfolg.

Auf „Animus et Anima“ ergründen Incantatem die zwei Seiten jeder Seele; die Begriffe sind hergeleitet von der Archetypenlehre des Psychoanalytikers C.G. Jung. Das Dunkle und das Helle, Wissen und Instinkt, Rache und Vergebung treten miteinander in Kontakt und ihr Kontrast begleitet die Hörer durch die 11 Songs des Albums, die nicht nur im Zeichen des Metal stehen, sondern auch mit eingängigen Folk-Melodien und einigen Ohrwürmern aufwarten. Es entsteht ein eigenständiger Sound mit großem Wiedererkennungswert, der zeigt, dass sich die Band sowohl innerhalb wie außerhalb der Grenzen des Folkmetal wohlfühlt.

Incantatem gelten als Geheimtipp in der Szene und spielten bereits mit Bands wie Schandmaul, Saltatio Mortis, Mr. Hurley und die Pulveraffen, Turisas, Moonsorrow, Ignis Fatuu, DIE HAPPY, Bannkreis, Versengold, Vogelfrey und Harpyie u.a. auf dem Feuertal Festival und Hörnerfest 2018.

Samstag | 24. August | 20 Uhr
Bad Segeberg - Kalkberg Oase


Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei. Es geht der Hut für die Künstler rum. Die Kalkberg Oase befindet sich direkt neben der Kalkberg Kaffeerösterei, Hamburger Straße 66, in Bad Segeberg.

Weitere Infos zu den Konzerten gibt es unter:
www.kalkberg-oase.de

bad-segeberg Kalkberg Oase
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen