Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Segeberg | Kreis Segeberg

350 Schüler bei 4. Jugendgesundheitstagen im Kreis dabei

Kreis Segeberg (em) Was macht Säure in Cola und Co. mit meinen Zähnen? Habe ich alle notwendigen Impfungen? Wie schütze ich meine Daten in sozialen Netzwerken und was genau ist Thai-Bo? Auf diese und zahlreiche weitere Fragen haben rund 350 Schüler von sechs Schulen jetzt Antworten bekommen.

Denn bei den 4. Jugendgesundheitstagen im Kreishaus in Bad Segeberg bzw. im Bürgerhaus in Henstedt-Ulzburg drehte sich für die siebten Jahrgangsstufen alles rund um Themen wie Sucht, Bewegung, Ernährung, Zahngesundheit, Impfschutz und seelische Gesundheit.

Jede Klasse wurde von zwei Scouts – Oberstufenschüler der Dahlmannschule aus Bad Segeberg bzw. der Olzeborchschule aus Henstedt-Ulzburg – in Empfang genommen. Dann ging es los zum Gesundheitsparcours, bei dem sich die Jugendlichen jeweils 25 Minuten lang an verschiedenen Stationen mit gesundheitlichen Themen befassten. Hier war Aufpassen angesagt, denn wer am Ende alle Fragen eines Quiz‘ richtig beantwortet hatte, konnte 50 Euro für die Klassenkasse gewinnen. Organisiert wurden die Gesundheitstage vom Gesundheitsamt des Kreises Segeberg in Zusammenarbeit mit zahlreichen weiteren Gesundheitsakteuren. Dazu gehören die „Ambulante und Teilstationäre Suchthilfe“ (ATS), die AOK Nordwest, das ZIMT Nord (Zentrum für interdisziplinäre modulare Trainingsprogramme), die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege im Kreis Segeberg, der Sozialpsychiatrische Dienst des Kreises, die Polizei Segeberg/Pinneberg sowie der Kinder- und Jugendärztliche Dienst des Kreises. Weitere Schüler der Dahlmann-Schule sowie der Olzeborchschule sorgten an beiden Tagen für ein buntes und gesundes Buffet zum Abschluss.

„Wir freuen uns, dass wieder so viele Schüler mitgemacht haben“, sagt Gesamtleiterin Dr. Sylvia Hakimpour-Zern vom Kreis Segeberg. „Unsere in diesem Jahr neu in den Gesundheitsparcours aufgenommenen Stationen Thai-Bo und die Informationen der Polizei zum Umgang mit persönlichen Daten in sozialen Netzwerken waren eine wertvolle Bereicherung.“

„Uns ist es gelungen, ein vielfältiges Programm zu gesundheitlich relevanten Themen zusammenzustellen“, ergänzt Kreis-Gesundheitsplanerin Dr. Anna Walther. Viele Stationen luden zum Ausprobieren und aktiven Mitmachen ein. „Das waren für alle Beteiligten zwei abwechslungsreiche Vormittage im Zeichen der Gesundheit.“

bad-segeberg Kreis Segeberg
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen