Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich morgens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Segeberg | MEBO

€ Jetzt schon für VoIP vorsorgen!

Bad Segeberg/Hamburg (sh/kv) Einige Netzanbieter haben schon mit der Umstellung aller analogen und ISDN-Anschlüsse auf IP-Technik begonnen und planen bis 2018 alle Anschlüsse umzustellen. Benutzer von Alarmanlagen und Hausnotrufgeräten müssen dabei ein paar Sachen beachten.

An Stelle der klassischen Festnetz-Telefonie wird dafür VoIP (voice over internet protocol), die digitale Telefonie über den Internetanschluss, treten. Wann genau die Umstellung im Einzelnen stattfindet oder ob der Anschluss vielleicht sogar schon umgestellt wurde, ist meist unbekannt. Wer sich unsicher ist, sollte direkt bei seinem Netzanbieter nachfragen.

„Wenn Sie bisher eine Alarmanlage, einen Aufzugsnotruf oder einen Hausnotruf über einen Telefonanschluss aufgeschaltet haben, sollten Sie sich umgehend mit MEBO Sicherheit in Verbindung setzen. Es gibt je nach Anlagentyp und Konfiguration viele Möglichkeiten, Ihre Aufschaltung zur MEBO Notruf-Serviceleitstelle IP-fähig zu machen. Dazu wird die Installation eines IP-fähigen Produkts erforderlich sein. Am besten entscheiden Sie sich für die redundante Übertragung mittels IP und dem zusätzlichen Übertragungsweg über das Mobilfunknetz (GSM). Die meisten unserer Hausnotrufgeräte sind technisch schon für den IP-Betrieb gerüstet. “, erklärt Lilia Posen, Kundenberaterin bei MEBO. Um auch in der neuen VoIP-Welt eine einwandfreie Verbindungen von Alarmanlage und/oder Hausnotrufgerät zur Notruf-Serviceleitstelle zu haben, bietet MEBO Sicherheit technische Erweiterungen. Sicher und komfortabel.

Worauf muss noch geachtet werden?
Wer einen Providerwechsel in Betracht zieht, sollte sich vorher informieren, da ein bisher funktionierender ISDN-Dienst nach der Umstellung auf die IP-Technik nicht bei jedem Anbieter wie gewohnt einwandfrei überträgt. Dann sind auch hier gegebenenfalls technische Erweiterungen nötig, die am Ende mehr Kosten verursachen können, als wenn man bei seinem alten Provider geblieben wäre. Um sicher zu gehen, dass die aufgeschaltete Alarmanlage mit der neuen IP-Technologie einwandfrei arbeitet, setzt man sich am besten jetzt schon mit MEBO Sicherheit in Verbindung. Die MEBO Servicetechniker sind speziell für diese Anforderungen ausgebildet und beraten auch gerne, direkt vor Ort.

So ist man im Voraus bestens für die Umstellung gerüstet und kann die Vorteile der IP-Technik genießen – mit Sicherheit.

Kostenlose Beratung vor Ort, unter:
www.mebo.de | Tel.: 04551 9594-96230

bad-segeberg MEBO
MEBO Sicherheit GmbH
MEBO Sicherheit GmbH
Am Wasserwerk 5
23795 Bad Segeberg
Tel: 0 45 51 - 95 94-0
Fax: 0 45 51 - 95 94 44
info (at) mebo.de
www.mebo.de
Weitere Artikel lesen