Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich morgens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Segeberg | Polizei

Schwere Motorradunfälle im Kreis Segeberg

Bad Segberg (em) Am Wochenende von Freitag, 4. August bis Sonntag, 6. August ist es im Bereich der Polizeidirektion Bad Segeberg zu mehreren schweren Motorradunfällen gekommen, bei denen sieben Menschen schwer verletzt wurden und ein Mensch sogar tödlich verunglückte.

Bereits am Freitag, 4. August kam ein 22-jähriger Motorradfahrer aus dem Kreis Pinneberg gegen 19 Uhr auf der Barmstedter Straße in Ellerhoop ohne Fremdeinwirkung nach rechts von der Fahrbahn ab und verunglückte. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Seine 18-jährige Mitfahrerin aus Hamburg erlitt sogar lebensgefährliche Verletzungen.

Nur wenige Minuten zuvor übersah ein 65-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Kreis Pinneberg auf der Prisdorfer Straße in Pinneberg beim Abbiegen in die Berliner Straße einen entgegenkommenden Motorradfahrer und es kam zum Zusammenstoß. Der 53-jährige Motorradfahrer aus dem Kreis Pinneberg wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

An derselben Örtlichkeit kam es am darauffolgenden Samstag, 5. August gegen 15.30 Uhr zu einem nahezu identischen Unfallhergang, bei dem ein 41-jähriger Motorradfahrer aus dem Kreis Pinneberg schwer verletzt wurde. Auch hier übersah ein 30-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Kreis Pinneberg beim Abbiegen das entgegenkommende Motorrad.

Darüber hinaus ereigneten sich am Sonntag, 6. August drei weitere Alleinunfälle. Hierbei wurden in Rohlstorf ein 25-jähriger Motorradfahrer aus dem Kreis Stormarn sowie in Lutzhorn ein 57-jähriger Motorradfahrer aus dem Kreis Ostholstein schwer verletzt, nachdem sie von der Fahrbahn abgekommen waren. Ein 63-jähriger Motorradfahrer aus Hamburg kam in der Gemeinde Tensfeld auf der Blunker Landstraße ebenfalls von der Fahrbahn ab, verunglückte jedoch derart schwer, dass er bereits an der Unfallstelle an seinen Verletzungen verstarb.

Den Abschluss dieser bedrückenden Bilanz bildete ein Unfall, der sich in der Nacht von Sonntag, 6. August auf Montag, 7. August kurz nach 24 Uhr in Henstedt-Ulzburg ereignete. Hier übersah ein 31-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Kreis Pinneberg beim Abbiegen von der Straße Kisdorfer Feld in die Straße Heidkoppel das entgegenkommende Motorrad und es kam zum Zusammenstoß. Der 58-jährige Motorradfahrer aus dem Kreis Segeberg wurde hierbei schwer verletzt.

Insgesamt entstand bei den Unfällen ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg

bad-segeberg Polizei