Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Segeberg | Polizei

Mit 1,53 Promille entgegen der Einbahnstraße

Bad Segeberg (em) Am Freitag, 23. Februar haben Beamte des Polizeireviers Bad Segeberg einen Verkehrsteilnehmer angehalten, der nicht nur entgegen einer Einbahnstraße sondern auch betrunken in Bad Segeberg unterwegs war.

Um 19.10 Uhr fiel der Streife ein BMW mit Segeberger Kennzeichen auf, der die Krankenhausstraße in die falsche Richtung befuhr. Aufgrund einer Baustelle ist die Krankenhausstraße derzeit als Einbahnstraße ausgewiesen und darf nicht in Richtung Kurhausstraße befahren werden.

Als der 21-jährige Fahrer den Streifenwagen sah, versuchte er sein Fahrzeug zurückzusetzten. Das gelang ihm allerdings nur in „Schlangenlinien“. Schließlich kam er dabei noch von der Fahrbahn ab und fuhr erst gegen einen dortigen Stein und im Anschluss gegen eine aufgestellte Absperrung.

Der Grund für die unsichere Fahrweise stellte sich bei der Kontrolle heraus. Der Fahrer war mit 1,53 Promille deutlich alkoholisiert. Für den 21-Jährigen folgten die Entnahme einer Blutprobe und die Beschlagnahme seines Führerscheins. Die Beamten fertigten eine entsprechende Anzeige.

Orignaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen