Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Segeberg | Polizei

Mit 152 Km/h durch die „Todesfelder Kurven“

Bad Segeberg (em) Am 8. Juli haben Beamte des Polizei- Autobahn- und Bezirksreviers Bad Segeberger eine weitere Geschwindigkeitskontrolle auf der Kreisstraße 109 / den sogenannten „Todesfelder Kurven“ durchgeführt.

In der Zeit von 14 bis 18 Uhr kontrollierten die Kollegen circa 250 Fahrzeuge. Davon überschritten 37 Verkehrsteilnehmer (17 Motorradfahrer, 20 Autofahrer) die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h so deutlich, dass sie jetzt mit einem Bußgeld rechnen müssen. Acht Fahrer erwartet zudem ein Fahrverbot.

Für den negativen Höchstwert sorgte ein 24-jähriger Motorradfahrer aus Hamburg, der mit 152 km/h gemessen wurde. Den Hamburger erwartet zusätzlich ein Strafverfahren wegen des Vorwurfs eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens.

Seinen Führerschein beschlagnahmte die Polizei an Ort und Stelle. Des Weiteren fuhren ein Porschefahrer mit 123 km/h und ein weiterer Motorradfahrer mit 115 km/h weitaus schneller, als es erlaubt ist. Von den Anwohnern gab es durchweg positive Rückmeldungen für die kontrollierenden Beamten.

Die Anlieger stellten fest, dass es durch die Schwerpunktkontrollen der Polizei bereits deutlich „ruhiger“ geworden ist.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg

bad-segeberg Polizei
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen