Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Segeberg | Polizei

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Bad Segeberg (em) Am Mittwoch, 25. September, verletzten sich drei Personen bei einem Verkehrsunfall auf der BAB 20 bei Weede, zwischen der Anschlussstelle Geschendorf und dem Übergang zur B 206.

Ein 57-Jähriger aus Itzehoe befuhr mit seinem Volvo V 40 den rechten Fahrstreifen der BAB 20 in Richtung Bad Segeberg. Direkt dahinter fuhr eine 38-Jährige aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde mit einem BMW 320d. Aus bislang unbekannter Ursache bremste der Fahrer des Volvos gegen 19.30 Uhr plötzlich stark. Trotz ebenfalls eingeleiteter Bremsung fuhr die 38-jährige auf den Volvo auf. Hierdurch geriet der Volvo ins Schleudern, kollidierte mit der Mittelschutzplanke und blieb anschließend entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf dem linken Fahrstreifen liegen.

Die 38-Jährige konnte ihren BMW auf dem Seitenstreifen ausrollen lassen. Der Fahrer des Volvos und seine 55-jährige Beifahrerin, die ebenfalls aus Itzehoe stammt, erlitten schwere Verletzungen. Sie kamen in ein Lübecker Krankenhaus. Die 38-Jährige erlitt einen Schock und wurde vorsorglich in eine Segeberger Klinik verbracht. Die BAB 20 musste im Bereich der Unfallstelle bis etwa 0.30 Uhr voll gesperrt werden. Durch die Staatsanwaltschaft wurde die Hinzuziehung eines Unfallsachverständigen angeordnet. Der Sachschaden liegt bei 25.000 Euro. Beide Fahrzeuge erlitten vermutlich wirtschaftliche Totalschäden und mussten abgeschleppt werden.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg

bad-segeberg Polizei
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen