Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Segeberg | Polizei

Schwerer Verkehrsunfall: Ist das Smartphone schuld?

Latendorf (em) Am Freitag, 13. September ist es auf der B 205 bei Latendorf zum Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge gekommen. Drei Personen wurden verletzt, eine davon schwer.

Gegen 14.30 Uhr befuhr ein 19-Jähriger aus dem Kreis Plön mit seinem Seat die B 205 von Neumünster in Richtung Bad Segeberg. In Höhe der Ortschaft Latendorf geriet er aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Hier stieß er frontal mit dem Volvo einer 19-jährigen Lübeckerin zusammen. Die Volvo-Fahrerin wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Ihr Beifahrer sowie der Seat-Fahrer verletzten sich leicht.

Im Rahmen der Unfallaufnahme erlangten die Polizeibeamten Hinweise, dass möglicherweise die Ablenkung durch ein Mobiltelefon ursächlich dafür ist, dass der Seat auf die Gegenfahrspur geriet. Zur genauen Klärung dieser Frage stellten sie das Smartphone des 19-Jährigen sicher und prüfen nun, ob es zur Zeit des Unfalls benutzt wurde.

Rettungskräfte brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Es entstand an den Fahrzeugen ein geschätzter Sachschaden von rund 25.000 Euro. Die B 205 war während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen in beide Richtungen voll gesperrt.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg

bad-segeberg Polizei
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen