Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Segeberg | Polizei

Buttersäure in Fitnessstudio eingebracht

Bad Segeberg (em) Am Samstag, 26. Oktober stellten Mitarbeiterinnen eines Fitnessstudios vormittags einen Fleck vor der Eingangstür sowie einen unangenehmen, beißenden Geruch im Inneren des Gebäudes fest. Die Geruchsbelästigung verstärkte sich im Laufe des Vormittags, so dass gegen Mittag die Polizei hinzugezogen wurde.

Aufgrund der unklaren Herkunft des Geruchs und einer möglicherweise damit einhergehenden Gesundheitsgefährdung zogen die Polizeibeamten die Feuerwehr hinzu. Es wurde eine Probe genommen, um den Stoff zu bestimmen.

Insgesamt wurden fünf Personen leicht verletzt, sie litten unter Augen- und Atemwegsreizungen sowie unter Kopfschmerzen. Das Fitnessstudio wurde geschlossen, der vorbereitete Tag der offenen Tür konnte aufgrund dessen nicht stattfinden. Die Polizeibeamten beschlagnahmten und versiegelten den Bereich als Tatort.

Bereits am 30. September 2019 hat ein unbekannter Mann Reagenzgläser mit einem geruchsintensiven Stoff in das Studioinnere geworfen.

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ein und bittet Zeugen, denen am Freitagabend im Bereich des Fitnessstudios eine verdächtige Person aufgefallen ist, sich unter der Rufnummer 0 45 51 / 884 31 10 mit dem Polizeirevier Bad Segeberg in Verbindung zu setzen.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg

bad-segeberg Polizei
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen