Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Segeberg | Agentur für Arbeit

Ausbildung schafft Zukunft für alle

Kreis Segeberg (em) Shutdown, Auftragsrückgänge, Kurzarbeit - die Auswirkungen der Corona-Krise spüren derzeit viele Betriebe. Auch Auswirkungen auf den Ausbildungsmarkt werden befürchtet. Die Agentur für Arbeit wirbt dafür, die Nachwuchskräftesuche längerfristig zu sehen und unterstützt Unternehmen und Ausbildungssuchende. Besonders in dieser Zeit sind Zuversicht und Ideen gefragt.

Bewerbertage, Schulkooperationen oder Schülerpraktika – die Möbel Kraft AG wirbt aktiv und offen für ihre attraktiven Ausbildungsangebote. Ganz getreu dem Firmenmotto „Ausbildung schafft Zukunft“ will das Unternehmen seine Ausbildungsangebote auch in der derzeitigen Krisenzeit nicht zurückschrauben. „Unsere gut ausgebildeten Fachkräfte bilden das Fundament des Unternehmens,“ davon ist Matthias Osbahr, Ausbildungsleiter bei Möbel Kraft überzeugt.
Ausbildung ist für ihn eine Zukunftsaufgabe, die wir nicht auf morgen schieben können.

Michaela Krebs, Arbeitsvermittlerin im gemeinsamen Arbeitgeber-Service von Arbeitsagentur und Jobcenter, lobt das Engagement des Unternehmens: „Die besten Nachwuchskräfte sind die, die man selbst ausbildet. Möbel Kraft ist da in Engagement und Kreativität vorbildlich.“ Viele Ausbildungsbetriebe im Kreis Segeberg leisten in der aktuellen Zeit Außergewöhnliches. Ihre Aktivitäten sollten sie jetzt nicht voreilig zurückfahren: Fachkräfte werden nach der Krise genauso rar sein wie vorher!

Die Azubis des Bad Segeberger Möbelhauses haben eine 800qm große Halle zu einem „Ausbildungsinformationszentrum“ umgestaltet. In den verschiedenen Nischen, den „Ausbildungskojen“, können sich die Besucher/innen über die Vielfalt der Ausbildungsangebote informieren. An allen Stationen warten auch kleine Mitmachaktionen zu den Berufen. Zu Bewerbertagen oder für Schulklassen werden die Türen zukünftig geöffnet, auch Azubi- und Mitarbeiterschulungen können dort stattfinden.

Da Aktionstage mit Schulklassen derzeit wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnten, bekam Arbeitsvermittlerin Michaela Krebs die Möglichkeit „ihren“ Ausbildungssuchenden die Ausbildungsberufe im Einzelhandel vorzustellen.

Als erste Besucherin informierte sich Tania Georgette Tegtmeier bei Jonas Specht, angehendem Handelsfachwirt im zweiten Jahr, über die Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel. Die Einblicke in den Beruf, bestätigten das Interesse der 25-jährigen, sympathischen Frau, die im Alter von neun Jahren aus Madagaskar kam. Nur wenige Tage später erhielt Frau Tegtmeier die Rückmeldung, dass ihre Bewerbung erfolgreich war. Jetzt freut sie sich riesig, demnächst in eine Ausbildung in Ihrem Wunschberuf bei Möbel Kraft zu starten!

Auch kurzfristig kann die Ausbildungsplatzsuche jetzt noch erfolgreich sein. Die Berufsberatung ist unter der Tel.: 0 800 / 4 5555 00 (kostenfrei) erreichbar. Unternehmen, die Ausbildungsstellen besetzen möchten oder Fragen haben, erreichen ihre örtlichen Ansprechpartner im Arbeitgeber-Service über die kostenlose Tel.: 0 800 / 4 5555 20.

Ausbildung bei Möbel-Kraft: www.moebel-kraft.de/ausbildung
JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit: www.arbeitsagentur.de

Foto: Jonas Specht zeigt Tania Georgette Tegtmeier an einem nachgebauten Arbeitsplatz wie ein Kundenauftrag aufgenommen und verarbeitet wird.

bad-segeberg Agentur für Arbeit
Agentur für Arbeit Elmshorn
Agentur für Arbeit Elmshorn
Bauernweg 23
25335 Elmshorn
www.arbeitsagentur.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute