Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Segeberg | Kreis Segeberg

COVID-19: Vier bestätigte Fälle im Kreis Segeberg

Kreis Segeberg (em) Im Kreis Segeberg gibt es zwei weitere labordiagnostisch bestätigte COVID-19-Fälle. Damit steigt die Zahl auf vier.

Bei beiden Personen handelt es sich um Reiserückkehrer*innen aus Norditalien. Sie stehen allerdings nicht in Zusammenhang miteinander.

Eine Person kam am 7. März mit dem Auto zurück und begab sich unmittelbar nach Auftreten erster Symptome in häusliche Isolierung. Enge Kontaktpersonen wurden bereits ermittelt. Diese sind keine Bürger*innen des Kreises Segeberg. Die für diese Personen zuständige Behörde wurde informiert. Weitere Maßnahmen wurden von dort bereits eingeleitet. Die zweite Person kehrte am 8. März mit dem Auto zurück.

Da die Person selbst den Verdacht einer möglichen Infektion hatte, isolierte sie sich mit ihrem/ihrer Partner*in zuhause. Insofern gibt es keine weiteren Kontaktpersonen aus dem Kreis Segeberg. Alle hier notwendigen Maßnahmen hat der Infektionsschutz bereits veranlasst.

Allgemeinverfügung erlassen
Der Kreis Segeberg hat heute eine Allgemeinverfügung zum Verbot öffentlicher Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen auf dem Gebiet des Kreises Segeberg und zu weiteren Maßnahmen im Zusammenhang mit Veranstaltungen erlassen.

bad-segeberg Kreis Segeberg
Navigation
Termine heute