Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Segeberg | Kreis Segeberg

Inzidenz unter 70 - Keine Einschränkungen mehr in Kitas

Kreis Segeberg (em) Der Kreis Segeberg hat die Sieben-Tage-Inzidenz von 70 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner*innen mit 80,1 zuletzt am vergangenen Dienstag überschritten. Seither sinkt sie stetig und liegt nun aktuell bei 40,0 (Stand 09.02.2021, 0.00 Uhr). Die „Allgemeinverfügung zur Beschränkung von Kontakten im öffentlichen Raum bei Überschreitung der Sieben-Tage-Inzidenz von 70 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner*innen“ wird daher mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

Damit entfällt die Vorgabe, dass Erwachsene in Angeboten der Kindertagesbetreuung eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen sollen.

Die inzidenzbedingte Regelung tritt wieder in Kraft, wenn der Schwellenwert von 70 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner*innen innerhalb von sieben aufeinanderfolgenden Tagen erreicht oder überschritten wird.

„Derzeit sehen wir eine erfreuliche Entwicklung im Kreis Segeberg: Die Infektionszahlen sinken“, sagt Landrat Jan Peter Schröder. „Das ist der Verdienst jedes und jeder Einzelnen und ich bin dankbar für die Disziplin und das Durchhaltevermögen der Segeberger Bürger*innen. Aber wir dürfen jetzt nicht den Fehler machen und zu schnell in die von uns allen herbeigesehnte Normalität zurückzukehren. Dafür steht uns bisher leider zu wenig Impfstoff zur Verfügung. Zudem müssen wir die Mutationen im Blick behalten, die in kürzester Zeit eine dritte Welle heraufbeschwören könnten. Diese gilt es, mit aller Macht zu verhindern. Daher mein Appell: Halten Sie sich bitte weiter an die Hygieneregeln und bleiben Sie verantwortungsvoll!“

bad-segeberg Kreis Segeberg
Navigation
Termine heute