Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Segeberg | Kreis Segeberg

Kreis will digitales Lernen an Schulen voranbringen

Kreis Segeberg (em) Kreis Segeberg. Digitales Lernen ist die Zukunft. Nicht zuletzt ist das durch die Corona-Pandemie deutlich geworden. Gemeinsam mit den Verantwortlichen der hauptamtlich geführten Volkshochschulen (VHS) im Kreisgebiet hat es sich Kreis-Bildungsmanager Moritz Füller zum Ziel gesetzt, flächendeckend Angebote zum Thema „Qualität in der digitalen Bildung“ zu schaffen.

In einem ersten Schritt soll die neu konzipierte, zweitägige Weiterbildung „Multiplikator*innen in der digitalen Bildung an Bildungseinrichtungen“ all jene ansprechen, die bereits im Bereich der digitalen Bildung tätig sind – sei es als Fachdozent*in an Volkshochschulen, bei Bildungsträgern oder an Schulen. Der erste kostenfreie Workshop findet Ende September an der VHS Henstedt-Ulzburg statt.

„Im Kreis Segeberg mangelt es uns im Moment vor allem an Anleiter*innen, die die in Schulen eingesetzte Hard- und Software nicht nur sicher bedienen können, sondern die gleichzeitig in der Lage sind, auch wenig oder unerfahrene Lehrer*innen mitzunehmen und Schritt für Schritt an den Unterricht mit digitalen Techniken und Geräten heranzuführen“, sagt Füller. „Dass das nicht immer einzelne Personen aus den Schulen heraus leisten können, liegt auf der Hand.“
Der zweitägige Kompaktworkshop in Henstedt-Ulzburg ist ein umfassender Einstieg für Lehrkräfte und Dozent*innen aus den Bereichen IT, digitale Bildung und Medienpädagogik, die künftig auch in Bildungseinrichtungen, insbesondere Schulen, tätig sein wollen. Dabei geht es zunächst um die besonderen Anforderungen und Herausforderungen des Bildungsortes Schule. Ein Fachdozent*innen-Team hat dazu ein umfangreiches Programm zusammengestellt, dass neben Vermittlungstechniken und vielen anwendungsbezogenen Beispielen auch das Selber-Ausprobieren digitaler Techniken und Methoden in den Mittelpunkt stellt. „Dazu wird der neu entstandene Medienraum des Kreises Segeberg an der VHS Henstedt-Ulzburg
eine besonders geeignete Lernumgebung bieten“, ist sich Bildungsmanager Füller sicher.
Die erste Weiterbildung findet am Samstag und Sonntag, 25./26. September, jeweils von 9 bis 18 Uhr in der VHS Henstedt-Ulzburg statt. Anmeldung und weitere Informationen bei der VHS Henstedt-Ulzburg unter Telefon 04193/755 300 0 oder im Internet unter www.vhs-henstedt-ulzburg.de (Fachbereich Beruf).

Die Weiterbildung „Multiplikator*innen in der digitalen Bildung an Bildungseinrichtungen“ wird vom Kreis Segeberg im Rahmen der Fort- und Weiterbildungsinitiative „ZUKUNFTWEITERBILDUNG“ finanziert und kann deshalb kostenfrei angeboten werden.

Foto: Bildungsmanager Moritz Füller (@ Kreis Segeberg)

bad-segeberg Kreis Segeberg
Navigation
Termine heute