Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Segeberg | Kreis Segeberg

Kinderschutzwochen starten in die elfte Runde

Kreis Segeberg (em) „Mir ist es wichtig, dass Kinder im Kreis Segeberg gut aufwachsen können, dass sie alles vorfinden für eine gute Entwicklung und dass sie und ihre Familien sich gehört und gesehen fühlen. Dazu sollen die Kinderschutzwochen beitragen“: Mit diesen Worten führt Landrat Jan Peter Schröder im Programm-Flyer der diesjährigen Kinderschutzwochen in die Veranstaltungen ein.

Der Weltkindertag am 20. September steht in diesem Jahr unter dem Motto „Kinderrechte jetzt!“ UNICEF Deutschland und das Deutsche Kinderhilfswerk unterstreichen damit ihre Forderung, dass alle Kinder einen Anspruch darauf haben, ernst genommen zu werden und dass sie mehr an der Gestaltung der Gesellschaft beteiligt werden müssen. Im Kreis Segeberg finden rund um den Weltkindertag die 11. Kinderschutzwochen statt. Vom 10. bis 24. September dreht sich auch hier alles um die Rechte der jüngsten Einwohner*innen.

Initiiert von der Fachstelle „Kinderschutz“ des Kreisjugendamtes und von vielen Beteiligten unterstützt, ist erneut ein vielfältiges Programm für Jung und Alt entstanden – selbstverständlich unter Einhaltung der derzeit geltenden Corona-Schutzmaßnahmen. Die Angebote richten sich sowohl an Kinder als auch an Eltern und Fachkräfte wie Erzieher*innen, Lehrer*innen und Mitarbeiter*innen aus der Jugendarbeit.

„Kinder sind besonders schutzbedürftig und sie haben eigene Rechte, die es zu berücksichtigen gilt. Das ist keine neue Erkenntnis. Trotzdem müssen Kinder oft erleben, dass ihre Rechte nicht gewahrt und sie nicht ausreichend gehört werden. Vor allem die Corona-Pandemie hat das nochmals verdeutlicht“, so der Landrat.

Den Auftakt der Kinderschutzwochen macht am kommenden Freitag, 10. September, um 15 Uhr eine Veranstaltung in Henstedt-Ulzburg: Die Aktion „Mobiler Platz der Kinderrechte macht Halt im Kreis Segeberg“ ist auf Initiative des Ortsvereins Henstedt-Ulzburg des Deutschen Kinderschutzbundes entstanden. Herzstück ist eine Litfaßsäule, die über Kinderrechte informiert und ein Bewusstsein dafür schaffen will, dass diese Rechte gewahrt werden müssen.

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung zu den Kinderschutzwochen wird die Säule vor der Gemeindebücherei aufgestellt. Zeitgleich startet eine Fotoaktion, bei der sich Besucher*innen der Gemeindebücherei vor einer Fotowand fotografieren lassen können. Die Bilder werden vor Ort entwickelt und können mit Unterschrift und eigenen Gedanken zu den Kinderrechten an die Litfaßsäule gepinnt werden. So erhalten die Rechte ein eigenes Gesicht. Damit sich möglichst viele Kinder und Erwachsene über Kinderrechte informieren können, verweilt der „Mobile Platz der Kinderrechte“ bis zum 20. September (Weltkindertag) in der Gemeindebücherei.

Den Abschluss der Kinderschutzwochen macht am Freitag, 24. September, von 16 bis 18 Uhr die Online-Veranstaltung „Kinder schützen, fördern und beteiligen. Wie können Kinderrechte im Alltag für Kinder verwirklicht werden?“ mit Professor Jörg Maywald. Er gibt praktische Tipps zur Umsetzung von Kinderrechten in Kita und Familie. Die Veranstaltung richtet sich an Eltern, Fachkräfte und Interessierte. Eine Anmeldung ist möglich bei der VHS Henstedt-Ulzburg unter www.vhs-Henstedt-Ulzburg.de.

Ebenfalls online werden zwei Puppentheater-Stücke für Kinder von drei bis sechs Jahren per Zoom zu sehen sein:
• Am Sonntag, 12. September, heißt es um 11 Uhr: „Vorhang frei!“ für „Kasper und Drache Grünzacke“. Kasper und die Prinzessin wollen ins Kino gehen. Im Wald treffen sie auf den Drachen Grünzacke. Dieser hat ganz andere Pläne. Schaffen es die Kinder, den Drachen zu besiegen?
• Eine Woche später, am Sonntag, 19. September, schaut ab 11 Uhr „Der Froschkönig“ vorbei. Das Lieblingsspielzeug der Prinzessin fällt in den Brunnen. Nun hat der Froschkönig endlich die Möglichkeit, Freundschaft mit der Prinzessin zu schließen. Doch das ist gar nicht so einfach. Prinzessinnen haben ihren eigenen Kopf. Zum Glück gibt es noch den König Großherz.

Eine Anmeldung ist möglich unter jugend@segeberg.de. Dort gibt es dann auch die Einwahldaten.

Das ausführliche Programm finden Sie im Programm-Flyer. Alle dort genannten Veranstaltungen und Aktionen sind kostenfrei. Für eine bessere Planung wird um eine Anmeldung gebeten. Anmeldungen nehmen die entsprechenden Veranstalter*innen unter den angegebenen Telefonnummern oder E-Mail-Adressen entgegen. Bei einigen Online-Veranstaltungen ist eine Mail an den Veranstalter erforderlich, um den Link zu erhalten.

bad-segeberg Kreis Segeberg
Navigation
Termine heute