Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Segeberg | Kreis Segeberg

Kulturförderung: 50.000 Euro stehen bereit

Kreis Segeberg (em) Kreis Segeberg. Seit vielen Jahren unterstützt der Kreis Segeberg den kulturellen Bereich; seit dem Jahr 2018 standen jährlich 20.000 Euro für die konsumtive Kulturförderung zur Verfügung. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie wurde der Ansatz für das Jahr 2022 auf 50.000 Euro erhöht.

Förderfähig sind künstlerische und kulturelle Vorhaben und Maßnahmen, die das Kulturangebot im Kreis Segeberg bereichern und eine überregionale Bedeutung haben. Zuletzt wurden beispielsweise die Projekte „Landkunststück macht Schule“, „Kultur trifft Leerstand“, die Kulturreihe „K 1,5 – Kultur überm See“, die Vorbereitung einer neuen Dauerausstellung in der KZ-Gedenkstätte Springhirsch und die Aktion „Jugend musiziert“ gefördert.

Anträge können von gemeinnützigen juristischen Personen, Gebietskörperschaften und natürlichen Personen gestellt und bei der Kreisverwaltung eingereicht werden. Nach einer ersten Prüfung durch die Verwaltung entscheiden die Mitglieder des Ausschusses für Bildung, Kultur und Sport einzeln über jeden Antrag. Dafür müssen die Anträge bereits fünf bis sechs Wochen vor einer Ausschusssitzung vorliegen.

Konsumtive Förderungen sind im Regelfall auf das laufende Kalenderjahr bezogen. In Einzelfällen können sie auch für Maßnahmen gewährt werden, die über den Jahreswechsel hinausgehen. Das Projekt muss in einem (formlosen) Antrag beschrieben werden. Gleichzeitig ist zu begründen, warum eine Förderung notwendig und die beantragte Summe angemessen ist. Es ist ein Finanzierungsplan beizufügen, in dem die gesicherte Gesamtfinanzierung mit angemessener Eigenbeteiligung nachgewiesen ist.

Eine Maßnahme kann mit maximal 50 Prozent der als förderfähig anerkannten Kosten bezuschusst werden. Die Zuwendungshöhe je Antrag ist auf maximal 20.000 Euro begrenzt. Vorhaben unter 1.200 Euro der förderfähigen Kosten werden derzeit nicht bezuschusst.

Anträge gehen an den
Kreis Segeberg
FD 51.10 Kita, Jugend, Schule Kultur
Hamburger Straße 30
23795 Bad Segeberg

bad-segeberg Kreis Segeberg
Navigation
Termine heute