Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Segeberg | Polizeidirektion Bad Segeberg

Ermittlungserfolg: Festnahme von jugendlichen Intensivtätern

Bad Segeberg (em) Der Ermittlungsgruppe Jugend der Kriminalpolizei in Bad Segeberg ist es gelungen eine Reihe von Raubstraftaten und gefährlichen Körperverletzungen aufzuklären, für die eine Gruppe von Intensivtätern im Raum Bad Segeberg und Wahlstedt verantwortlich ist.

Nach intensiven Ermittlungen konnten für einen 18jährigen und einen 22jährigen aus Bad Segeberg, sowie einen 19jährigen aus dem Kreis Segeberg Haftbefehle wegen Raubes und gefährlicher Körperverletzung erwirkt und vollstreckt werden. Die Haftbefehle wurden vom Amtsgericht Bad Segeberg mittlerweile verkündet und die Täter in die Jugendanstalt in Schleswig und in die Vollzugsanstalt nach Lübeck gebracht. Für einen weiteren 19jährigen aus dem Kreis Segeberg steht die Vollstreckung des Haftbefehls noch aus.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um den Kern einer größeren Gruppe gewaltbereiter Jugendlicher/ Heranwachsender, die in unterschiedlicher Zusammensetzung regelmäßig Gewalttaten, „Abziehdelikte“ und so genannte „Taschenkontrollen“ in Bad Segeberg und Wahlstedt begangen haben. Aus Zeugenvernehmungen ist bekannt, dass viele der Taten, die durch diese Gruppe in den Jahren 2019 und 2020 begangen wurden, bislang aufgrund der Gewaltbereitschaft der Gruppe, nicht bei der Polizei zur Anzeige gebracht worden sind. Mögliche weitere Betroffene werden dringend gebeten, sich in diesem Zusammenhang bei der Polizei unter der Rufnummer 04551 - 884 - 0 zu melden.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg

bad-segeberg Polizeidirektion Bad Segeberg
Navigation
Termine heute