Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Segeberg | Polizeidirektion Bad Segeberg

Tödlicher Verkehrsunfall zwischen PKW und Linienbus

Bad Segeberg (em) Samstagabend, 24. Oktober ist es auf der B 432 zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einem Pkw gekommen, bei dem eine Insassin des Busses tödlich und sieben weitere leicht verletzt wurden.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein VW Passat die B 432 um 20.27 Uhr von Leezen kommend in Richtung Bad Segeberg.

Aus bislang unbekannter Ursache geriet der Pkw circa zwei Kilometer hinter Leezen nach rechts auf die Bankette und kollidierte mit einem Baum. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Auto wieder auf die Fahrbahn und prallte in die Fahrerseite eines entgegenkommenden Linienbusses.

Eine 16-jährige Insassin des Busses aus dem Kreis Segeberg verstarb infolge der Verletzungen noch vor Ort. Sieben weitere Insassen zogen sich leichte Verletzungen zu, eine Person blieb unverletzt. Der Fahrer des Passats war zunächst nicht auffindbar. Die Suche unter anderem mit einem Hubschrauber verlief erfolglos.

Polizeibeamte nahmen den Unfall auf und zogen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel einen Sachverständigen hinzu. Heute Vormittag hat der mutmaßliche 20-jährige Fahrer über seinen Rechtsanwalt seinen Aufenthaltsort mitteilen lassen und wurde kurz darauf in Polizeigewahrsam genommen. Der junge Mann kommt aus dem Kreis Segeberg.

Bei dem am Sonntagvormittag durchgeführten Tests auf eine mögliche Beeinflussung durch Alkohol, Drogen oder Medikamente bei dem 20-Jährigen ließen sich hierauf nach derzeitigem Stand keine Hinweise erlangen.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Beamten den 20-Jährigen nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Kiel mangels Haftgründen.

Die Ermittlungen zur Unfallursache durch die Polizeistation Leezen dauern derweil an.

Gegen den 20-Jährigen besteht der Verdacht der Fahrlässigen Tötung, des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und der Gefährdung des Straßenverkehrs.

Originaltext :
Polizeidirektion Bad Segeberg
Foto: Kreisfeuerwehrverband Segeberg

bad-segeberg Polizeidirektion Bad Segeberg
Navigation
Termine heute