Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Segeberg | Polizeidirektion Bad Segeberg

Achtung Taschendiebe sind unterwegs!

Kreis Segeberg (em) Bad Segeberg (ots) - Am Mittwoch, 8.12.2021 ist es in Norderstedt, Kaltenkirchen und Henstedt-Ulzburg wieder zu mehreren Taschendiebstählen gekommen. In Norderstedt kam es zu drei Taten. Auf dem Gehweg der Rathausallee sprach ein Unbekannter gegen 11:30 Uhr eine 82-jährige Norderstedterin an, die soeben ihr Fahrradschloss vor der Haspa aufschließen wollte. Die Seniorin wies dem Mann den Weg zum ZOB, der kurz darauf in diese Richtung davonrannte. Daraufhin bemerkte die Norderstedterin das Fehlen ihrer Geldbörse aus ihrer Tragetasche.

Der Unbekannte soll circa 35 Jahre alt und zwischen 1,65 und 1,75 Metern groß gewesen sein. Er war von kräftiger Statur und hatte kurze dunkelblonde Haare und einen Drei-Tage-Bart. Er sprach mit osteuropäischem Akzent und war mit einer grauen langen Winterjacke bekleidet.

Die Polizeistation Norderstedt-Mitte bittet in diesem Zusammenhang um sachdienliche Hinweise unter 040 535362-0.

Um 10:30 Uhr entwendeten Unbekannte in einem Discounter in der Segeberger Chaussee das Portmonee einer 70-Jährigen aus Norderstedt aus der am Einkaufswagen hängenden Einkaufstasche. Erst an der Kasse bemerkte die Norderstedterin den Verlust.

Im Kösliner Weg schlugen die Diebe zwischen 16:00 und 16:30 Uhr zu und klauten die Geldbörse einer 75-jährigen Garstedterin aus ihrem Einkaufsbeutel.

Kaltenkirchen - Im Flottkamp wurde das Portmonee einer 59-Jährigen aus Oersdorf zwischen 11:30 und 12:00 Uhr entwendet, während die Frau in einen Discounter ihre Einkäufe erledigte. Die Geldbörse verschwand unbemerkt aus dem Rucksack.
Das Fehlen bemerkte die Geschädigte erst an der Kasse.

Henstedt-Ulzburg - Unbemerkt klauten Diebe das Portmonee einer 64-Jährigen aus ihrer Handtasche, während sich die Frau aus Henstedt-Ulzburg in einem Discounter in der Straße Am Bahnbogen aufhielt. Auch hier wurde der Diebstahl erst an der Kasse bemerkt.

Neben dem finanziellen Schaden ist auch der Aufwand für die Neubeschaffung von Papieren und Zahlungskarten nicht unerheblich.

Der Großteil der Diebstähle ereignet sich in Geschäften, Supermärkten und Einkaufszentren. Einen Schwerpunkt stellen die städtischen Bereiche dar.

Da es sich bei Taschendiebstählen in Supermärkten und Discountern um ein andauerndes Problem handelt, gibt die Polizei insbesondere älteren Mitmenschen folgenden Tipps:

- Tragen Sie Geld, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen
verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am
Körper.

- Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der
Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm.

- Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb
oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah.

- Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden
(selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an
Stuhllehnen oder Einkaufswagen und stellen Sie sie nicht
unbeaufsichtigt ab.

- Bewahren Sie unter keinen Umständen die PIN gemeinsam mit der
EC-Karte auf.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg

bad-segeberg Polizeidirektion Bad Segeberg
Navigation
Termine heute