Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Segeberg | Schleswig-Holsteinischer Turnverband e.V.

Hans-Jürgen Kütbach ist der neue Präsident des SHTV

Trappenkamp (em) Der Landesturntag des Schleswig-Holsteinischen Turnverbandes (SHTV) ging am 29. August in der Franz-Bruche-Sporthalle in Trappenkamp zügig unter Corona-Bedingungen über die Bühne. Dieser Landesturntag war von besonderer Bedeutung, da durch die Versammlung ein neuer Präsident für den größten Sportfachverband Schleswig-Holsteins mit seinen knapp 180.000 Mitgliedern gewählt werden sollte. Der Bad Bramstedter Hans-Jürgen Kütbach geht als Präsident mit einem neuen Präsidium und einer neuen Satzung in seine erste Amtszeit.

Ursprünglich für den April geplant, konnte Präsidiumsmitglied Dirk Engelbrecht (Vizepräsident Finanzen und Verwaltung) erst jetzt die rund 100 Delegierten und Gäste begrüßen, die sich sehr diszipliniert an die Hygienebestimmungen hielten.

Die Teilnahme von Innenministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack, Harald Krille, Bürgermeister der Gemeinde Trappenkamp, Martin Hartmann als Vertreter des Deutschen Turnbundes und nicht zuletzt die Anwesenheit von Hans-Jakob Tiessen, dem Präsidenten des Landessportverbandes, machten die Wertschätzung des größten Sportfachverbandes Schleswig-Holsteins deutlich.

Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack hat den Verantwortlichen des Schleswig-Holsteinischen Turnverbandes und den Vertreterinnen und Vertretern der Vereine für ihr Engagement auch und gerade in der Corona-Krise gedankt. Zum Auftakt des Landesturntages betonte sie die bislang gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im gemeinsamen Kampf gegen eine stärkere Ausbreitung der Pandemie.

Der Bürgermeister der Gemeinde Trappenkamp, Harald Krille, übermittelte als „Hausherr“ die besten Grüße der Gemeinde und wünscht sich weiterhin eine enge Zusammenarbeit mit dem SHTV. „Sport in Trappenkamp ist für uns eine gemeinsame Sache und wir werden die Zukunft gemeinsam gestalten“, betonte Harald Krille.

Der extra aus Berlin am Morgen angereiste DTB Vizepräsident, Martin Hartmann, lobte die sehr gute jahrelange Arbeit des SHTV, als mitgliedsstärksten Sportverband in Schleswig-Holstein. „Neben dem Sport ist es vor allem auch der soziale Aspekt, der immer wieder die Wichtigkeit von Vereinsleben in unserer Gesellschaft auszeichnet. Und diesen gesellschaftlichen Zusammenhalt im Sport konnte man in den vergangenen Monaten überall sehr gut erleben,“ so Hartmann.

Als letzter Grußwortredner freute sich der Präsident des Landessportverbands Schleswig-Holstein, Hans-Jacob Tiessen, dass der SHTV eine der ersten Präsenzversammlungen auf Landesebene durchführt und man so wieder in das persönliche Gespräch kommt. „Der Sport in Schleswig-Holstein hat eine extrem große gesellschaftliche Kraft, welche, dank der finanziellen Unterstützung der Landesregierung, während der Pandemie, keinen Einbruch erlitten hat.“ Einen ausdrücklichen Dank sprach Herr Tiessen den Vereinsmitgliedern für ihre Vereinstreue aus. Ein besonderes Augenmerk legte der Präsident des Landessportverbands auf das Kinderturnen, welches die wichtigste motorische Ausbildung für die jungen Kinder darstellt.

Stefan Diephaus, seit Oktober 2019 Geschäftsführer des SHTV, berichtete, dass die Corona-Pandemie erheblichen Einfluss auf den SHTV hat. „Es gibt viele strategische Themen, mit denen wir uns gerne beschäftigt hätten. Zurzeit kommen wir allerdings nicht dazu, da die „Coronathemen“ alles überlagern. Aber auch diese Zeit wird vorbeigehen und mit dem neuen, ambitionierten Präsidium werden wir uns mit den Zukunftsthemen beschäftigen können.“

Trotz des Lockdowns auch im Sport hielten fast alle Mitglieder ihren Vereinen die Treue. Damit zeigt sich in der Pandemie deutlich der Wert des Sports für die Gesellschaft. Die starke Verbandsstruktur, die auch im ländlichen Bereich mit einem breit aufgestellten Ehrenamt aufwartet und die gesamte Vielfalt der Sportarten des Turnens für alle Altersgruppen in Vereinen anbietet, blieb auch während der Sportpause von hoher Bedeutung. Über Trainingspläne für zuhause und Workout-Videos oder sogar Trainingsstunden per Live-Video konnten die Turnerinnen und Turner weiterhin aktiv sein und die Verbundenheit zueinander und zu ihrem Verein stärken. Die soziale Verantwortung nimmt im Sport einen hohen Stellenwert ein. Der Sport wird „nicht nur miteinander betrieben, sondern man ist auch füreinander da“, wie Stefan Diephaus es beschreibt.

Wichtigster Tagesordnungspunkt war neben der Wahl eines neuen Präsidiums auch die Änderung der bestehenden Satzung. Verschlankt und zeitgemäßer, klarer strukturiert und verständlicher formuliert konnte sie einstimmig verabschiedet werden.

Zustimmung im Gremium fand auch die Änderung des bislang gedruckten Verbandsorgans „Turnen hoch im Norden“ in eine rein online erfolgende Berichterstattung. Neben den nachvollziehbaren Umweltaspekten, gab nicht zuletzt die Aussicht auf absolute Aktualität der Nachrichten den Ausschlag für das positive Votum der Versammlung.

Mit Spannung war die Vorstellung und anschließende Wahl des Präsidiums erwartet worden. Die Mannschaft des SHTV ist somit wieder vollzählig und bereit, die Zukunft des Verbandes aktiv zu begleiten. Der Jurist und langjährige Bad Bramstedter Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach (60) ist sich der „hohen Anforderungen an das SHTV-Präsidentenamt sehr bewusst“, setzt aber darauf, zusammen mit einem engagierten Team und durch seine Netzwerkkontakte die Vielfalt des Turnens in allen Altersgruppen bereichern zu können. Die extrem breite Aufstellung des Turnverbandes unter anderem auch in den musischen und kulturellen Bereichen, sieht der neue Präsident als positive Herausforderung.

Digitalisierung spielt ebenfalls eine wichtige Rolle, deren allgemeinen Vorteile in vielen Bereichen zum Ausdruck gebracht werden. Durch diese können diverse Arbeitsbereiche vereinfacht werden, wodurch Ressourcen frei werden, die der SHTV für die zukünftige Entwicklung einsetzen möchte. Ferner wird über die digitalen Medien auch die zukünftige Zusammenarbeit mit dem so wichtigen Ehrenamt seine Bedeutung finden. Das Angebot gesundheitlicher Prävention soll beispielsweise ausgebaut werden. Die Turnerjugend des Landes wird gemeinsam mit dem SHTV die Kooperation mit Schulen verstärken. Turnen als hervorragende Grundlagenausbildung für motorische Fähigkeiten und soziale Kompetenz kann gerade in Schulen ihre Zielgruppen erreichen. Eine besondere Bedeutung hat im Turnverband der Schutz vor sexualisierter Gewalt und Missbrauch von Kindern. Neben dem Breitensport wird der SHTV auch den Leistungs- und Spitzensport weiter stärken.

Axel Kraft (49) hat im neu gewählten Präsidium das Amt des Vizepräsidenten Bildung übernommen. Der ehemalige Vorsitzende der Turnerjugend Schleswig-Holstein freut sich auf „einen intensiven Austausch mit den Fachbereichen, um effizient und zielorientiert Aus- und Fortbildungskurse anbieten zu können“. Ein besonderes Augenmerk will er dabei auf die Digitalisierung legen.

Als Vizepräsident Breitensport und gleichzeitig auch zuständig für Freizeit- und Gesundheitssport tritt Finn Blunck (28) in das Präsidium ein. Blunck gehörte zuletzt dem Vorstand der Deutschen Turnerjugend an. Der gelernte Wirtschaftsingenieur engagiert sich in internationaler Jugendarbeit und freut sich auf die gemeinsame Arbeit für das Turnen in Schleswig-Holstein: „Ich brenne für den Sport und möchte die Rahmenbedingungen für das Turnen verbessern und voranbringen.“ Komplettiert wird das Präsidium durch Dirk Engelbrecht, Vizepräsident Finanzen und Verwaltung, Jörg Henkel, Vizepräsident Olympischer Spitzensport sowie der Vorsitzenden der Turnerjugend, Maren Schümann. Als Beisitzer konnte der ehemalige 1. Vorsitzende des Kreisturnverbandes Neumünster Michael „Mike“ Lindner, der insbesondere in der Lehrarbeit prägend ist und vielfach ausgezeichnet wurde, als Mitstreiter gewonnen werden.

Foto: © SHTV

bad-segeberg Schleswig-Holsteinischer Turnverband e.V.
Navigation
Termine heute