Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Segeberg | Stadt Bad Segeberg

Veranstaltungen zum internationalen Frauentag

Bad Segeberg (em) Zum internationalen Frauentag zeigt Bad Segeberg, dass Feminismus und Gleichberechtigung auch Freude bereiten können. Frau und Mann sind eingeladen, am Dienstag, 8. März ab 19 Uhr im WortOrt, Oldesloer Str. 20, unterschiedlichen Texten zu lauschen, die so individuell und anders sind wie die verschiedenen Frauen, die sie lesen.

Wer Anregendes, Spannendes, Berührendes und Lustiges hören möchte, wer interessante Frauen erleben und wer Menschen begegnen möchte, die welt- und zukunftsoffen sind, ist willkommen, den Weltfrauentag in diesem Jahr literarisch zu feiern. Neun Frauen aus Bad Segeberg und Umgebung stellen jeweils ein Buch vor, mit dem sie selbst etwas Besonderes verbindet, das sie berührt, bewegt, vielleicht verändert hat. Das Harfenspiel von Konstanze Kuß wechselt sich an diesem Abend mit den literarischen Lesungen ab. Im Anschluss ist ein gemeinsamer Austausch eingeplant. Bei einem Glas Wein oder Wasser können die Gäste den internationalen Frauentag ausklingen lassen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Da die Teilnehmendenzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung (Name und Kontaktdaten) gebeten unter 04551/ 96560 oder unter stadtbuecherei@badsegeberg.de

„Schreib mir. Und vor allem liebe mich. Briefe der Frida Kahlo“

Am Freitag, 11. März geht es literarisch weiter mit Eva Engelbach und Saskia Junggeburth. Beide lesen ab 19.30 Uhr in der JugendAkademie Segeberg, Marienstraße 31, Briefe der Frida Kahlo an ihre Liebhaber und Weggefährten, Freunde und Familie, Ärzte und Gläubiger. Briefe, die von fernen Orten, ihren Farben und Klängen erzählen, von der Bilderwelt der mexikanischen Künstlerin zwischen Ateliers und Hospitälern, Euphorie und Depression, Selbstzerstörung und leidenschaftlicher Liebe. Mit Liedern von Eva Engelbach. Lieder, die von den ganz großen Gefühlen erzählen.

Der Mythos der Frida Kahlo scheint beinahe unendlich, verkörpert sie doch wie keine andere ein grenzenloses, lustorientiertes, rauschhaftes und zu jeder Zeit intensives Frauen- und Künstlerinnendasein.

Diese Veranstaltung wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien – www.kulturstaatsministerin.de, vom Bundesverband Soziokultur e.V. – https://www.soziokultur.de/ und von NEUSTART KULTUR – https://neustartkultur.de
Der Eintritt kostet 10 Euro im Vorverkauf (04551-95910 oder info@vjka.de). An der Abendkasse 12 Euro.

Kooperationsveranstaltungen der Stadtbücherei Bad Segeberg, der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bad Segeberg, der Frauenfachberatungsstelle und Notruf Bad Segeberg sowie der KulturAkademie Segeberg im VJKA.

Beide Veranstaltungen finden nach den zum Veranstaltungszeitpunkt geltenden Hygiene-, Abstands- und Veranstaltungsregeln statt.

Foto: Vorne Reihe/von links: Imma Terheyden-Breffka, Stadtbücherei; Ella Runge, KulturAkademie. Hintere Reihe/von links: Inge Diekmann, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bad Segeberg; Barbara Eibelshäuser und Stephanie Böttcher, Frauenfachberatung Frauenzimmer e.V. ©Freya Anders

bad-segeberg Stadt Bad Segeberg
Stadt Bad Segeberg
Stadt Bad Segeberg
Lübecker Straße 9
23795 Bad Segeberg
Tel.: 04551 / 964-0
Fax: 04551 / 964-111
E-Mail: info (at) badsegeberg.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute